21.03.2018 - Welttag der Hauswirtschaft

Den Begriff Hauswirtschafterin verbinden leider noch heute viele Menschen mit einem etwas verstaubten und antiquierten Bild von der strengen Haushälterin in Schürze mit Backhandschuh oder Putzlappen in der Hand. Es mag schon ein stereotypes Bild gewesen sein – vor langer, langer Zeit. Heute ist der Beruf Hauswirtschafterin mehr denn je eine anspruchsvolle Tätigkeit, die weit mehr fordert als die Fähigkeiten, einen Haushalt im herkömmlichen Sinne zu führen. Nicht zuletzt sichtbar wird dies auch dadurch, dass es inzwischen viele Studienmöglichkeiten gibt, in denen das hauswirtschaftliche Fachwissen in einem akademischen Rahmen vermittelt wird. So bietet beispielsweise die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf den Betriebswirt für Ernährungs- und Versorgungsmanagement an, die Fachhochschulen Münster und Fulda einen Oecotrophologie-Studiengang. Die Hochschule Albstadt-Sigmaringen bildet Bachelor-Studenten im Studienfach „Lebensmittel – Ernährung – Hygiene“ aus – eine klassische Zusammenstellung hauswirtschaftlicher Fachbereiche auf akademischer Ausbildungsebene.

Der Deutsche Hauswirtschaftsrat hat zum heutigen Tag ein Motto entworfen, das auch wir als sehr treffend empfinden: „Zwischen Haus und Wirtschaft passt kein Oder“. Dieses Motto deutet an, was den Beruf heutzutage ausmacht: Wirtschaftliches und nachhaltiges Arbeiten im sozialen Umfeld! Dabei findet sich die Hauswirtschaft heute nicht mehr nur in Privathaushalten, sondern vor allem in sozialen Einrichtungen, hauswirtschaftlichen Großbetrieben, Beratungs- oder Dienstleistungsunternehmen wie Cateringfirmen oder Gebäudedienstleistern wieder. Auch bei der KDS beschäftigen wir zahlreiche Hauswirtschafterinnen, hauswirtschaftliche Betriebsleitungen und Oecotrophologen (die akademische Ausbildungsrichtung der Hauswirtschaft) vor allem in leitenden Funktionen. Wir sind froh, so gut ausgebildete Mitarbeiter zu haben, denn für uns als Unternehmen bedeutet das ein gebündeltes Know-how in den Bereichen Objektorganisation und Qualitätsmanagement, Chemie und Biochemie sowie Betriebswirtschaftslehre und Warenwirtschaft. Unsere Hauswirtschafterinnen sind wahre Allrounder und das müssen sie auch sein, denn sie stehen jeden Tag vor neuen Herausforderungen im Berufsalltag.

Den heutigen Tag wollen wir, die KDS, daher nutzen, um uns bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu bedanken, für ihren unermüdlichen Einsatz und ihren Drang, sich stetig weiterzubilden. Wir tun unser Bestes Sie dabei zu fördern und zu unterstützen! Für alle Interessenten: Unsere Stellenangebote mit hauswirtschaftlichem Hintergrund finden Sie unter diesem Link.

Weitere Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten und den Berufsbildern rund um die Hauswirtschaft finden Sie beim Berufsverband Hauswirtschaft oder beim Deutschen Hauswirtschaftsrat.

Tag der Hauswirtschaft 2018
Das Motto des Deutschen Hauswirtschaftsrat zum Welttag der Hauswirtschaft